Sie befinden sich hier:  iceland.de TrennzeichenWinterzeit in Island Trennzeichen



Hurtigruten

Katla

Arktisentdecker

Winterzeit in Island

Gemäß des alten nordischen Kalenders beginnt der Winter in Island bereits am 23. Oktober. Traditionell wird am ersten Tag des Winters isländische Fleischsuppe gekocht. Seit einigen Jahren gibt es in Reykjavik sogar ein Straßenfest, bei dem mehrere Köche die Spezialität anbieten.

Weihnachten in Island...

...fast wie in Deutschland, aber doch irgendwie ganz anders. Die Häuser sind geschmückt mit buntern Lichtern, die Menschen sind im Vorweihnachtsstress und man schmiedet Pläne für das Weihnachtsmenü. Aber halt - so ganz nebenbei muss man auch noch mit den kleinen Ärgernissen rechnen, die von den immerhin 13 isländischen "Weihnachtsmännern" verursacht werden. Und zumindest für den Tag vor Heilig Abend steht der Speisezettel auch schon fest - Gammelrochen reinigt den Magen vor der Völlerei der Festtage...

An Silvester bietet sich dann in Reykjavik alljährlich das Schauspiel des wahrscheinlich größten Feuerwerks in Europa und zur Erholung nach den Festtagen gibt man sich ab der zweiten Januarhälfte den Genüssen des Þorrablót hin.

 

Reykjavík am Silvestertag.