Alles, was Sie schon immer über Island wissen wollten

Alles, was Sie schon immer über Island wissen wollten

Header-Slider

Lachs in Blaubeermarinade

Die geschmackliche Kombination aus Lachs und Blaubeeren mag vielleicht ungewöhnlich sein, aber die junge isländische Küche ist experimentierfreudig und greift gerne auf einheimische Produkte zurück. Blaubeeren sind fast überall auf den Heideflächen Islands zu finden und die isländischen Flüsse sind berühmt für ihre Lachse.

Zutaten

  • Lachshälfte mit Haut
  • 200g Blaubeeren
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Teelöffel frischer geriebener Ingwer
  • 1 fein gehackte Schalotte
  • Saft einer halbe Limette
  • 2 Eßlöffel Balsamessig
  • 2 Eßlöffel gehacktes Basilikum
  • 1-2 Teelöffel Blaubeersalz (gibt es in unserem Shop)
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Für die Marinade die Blaubeeren, die Knoblauchzehe, den Ingwer, die Schalotten, den Limettensaft, den Balsamessig und das Basilikum in einer Pfanne mit etwas Butter erhitzen und einige Minuten köcheln lassen.
  • Die Marinade etwas abkühlen lassen und mit dem Pürierstab zerkleinern, das Blaubeersalz dazu geben und mischen.
  • Die Lachshälfte mit einer nicht zu dicken Marinadeschicht bedecken und im Kühlschrank einige Stunden ruhen lassen.
  • Den Ofen auf 250 Grad vorheizen.
  • Den Lachs mit der Hautseite nach unten auf ein Backblech legen und 10 bis 15 Minuten im Ofen garen.
  • Mit der übrigen Marinade anrichten und mit Gemüse oder Kartoffeln servieren.