Alles, was Sie schon immer über Island wissen wollten

Alles, was Sie schon immer über Island wissen wollten

Header-Slider

Currylamm (Kjöt í karíi)

Currypulver war eines der wenigen Gewürze, das fast alle isländischen Hausfrauen schon vor Jahrzehnten in der Küche hatten. Currylamm ist also ein traditionelles Alltagsgericht und da eine milde Currymischung verwendet wurde, war es besonders bei Kindern schon immer sehr beliebt.

Zutaten

  • 800 g Lammschulter mit Knochen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 6 mittelgroße Kartoffeln
  • 3 mittelgroße Karotten
  • 3 Eßlöffel Mehl
  • 2 Teelöffel Currypulver
  • 3 Eßlöffel Butter
  • Pfeffer und Salz

Zubereitung

  • Das Fleisch in Stücke schneiden und das Fett entfernen.
  • Das Fleisch in einen Topf geben, Wasser zugeben und zum Kochen bringen.
  • Den Schaum abschöpfen, einen Teelöffel Salz und das Lorbeerblatt zugeben und dann etwa 30 Minuten köcheln lassen.
  • Die Kartoffeln und Karotten schälen und in Würfel schneiden, nach 15 Minuten Kochzeit zum Fleisch geben.
  • Am Ende der Kochzeit das Fleisch und das Gemüse aus dem Topf nehmen und warm stellen.
  • 500 ml der Brühe wieder zum kochen bringen.
  • Die Butter, das Mehl und das Currypulver mischen und langsam unter die kochende Brühe rühren und 5 Minuten köcheln lassen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zusammen mit dem Fleisch, dem Gemüse und Reis servieren.