Alles, was Sie schon immer über Island wissen wollten

Alles, was Sie schon immer über Island wissen wollten

Header-Slider

Gänsebrust im Speckmantel (Beikonvafðar gæsabringur)

Wildgänse sind in Island recht weit verbreitet. Vor allem das Brsutfilet junger Wildgänse schmeckt köstlich, wenn es auf diese Art zubereitet wird. Da Wildgans in Deutschland nur selten zu bekommen ist, können alternativ auch Entenbrustfilets verwendet werde.

Zutaten

  • 4 Gänsebrustfilets
  • 16 Scheiben Speck (Bacon)
  • 250g Pilze, z.B. Champignos
  • 100 ml Brandy
  • 400 ml Gänsefond
  • 250 ml Sahne
  • 4 Eßlöffel Mehl
  • 2 Eßlöffel weiche Butter
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Den Ofen auf 150°C vorheizen.
  • Die Gänsebrust mit Salz und Pfeffer würzen und mit jeweils 3 Scheiben Speck umwickeln.
  • Die eingewickelte Gänsebrust in eine heiße Pfanne legen und von beiden Seiten anbräunen.
  • Danach die Gänebrust in eine feuerfeste Form legen und 20-25 Minuten in den Ofen stellen.
  • Den restlichen Speck klein schneiden und zusammen mit den in Scheiben geschnittenen Pilzen in eine Pfanne geben.
  • Wenn die Pilze weich sind, den Brandy zugeben und köcheln, bis die Flüssigkeit auf die Hälfte einreduziert ist.
  • Den Gänsefond und die Sahne zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Butter und Mehl mischen, zum Eindicken unter die Soße rühren und etwa 10 Minuten köcheln.
  • Die Gänsebrust mit karamelisierten Kartoffeln und pochiertem Gemüse servieren.