Header-Slider

Wir gestalten iceland.de gerade neu - für eventuell kurzzeitig auftretende Anzeigefehler bitten wir um Entschuldigung.

Rundwanderung südlich des Hvaleyrarvatn bei Hafnarfjörður

Übersicht

  • Strecke: 6,8 km
  • Höhenunterschied: 60m
  • Dauer: 1,75 Stunden
  • Kategorie: einfach

Anfahrt

Von Reykjavik fährt man zunächst auf der Straße 41 Richtung Flughafen Keflavik und biegt kurz vor der Aluminiumfabrik nach links auf die Straße 42 in Richtung Kleifarvatn / Krisuvik ab. Dieser Straße folgt man und biegt etwa 500m, nachdem man eine große Stromleitung unterquert hat und kurz vor dem Ortsende von Hafnarfjördur nach links ab. Nach wenigen Metern dann rechts abbiegen und der Straße (Hvaleyrarvatnsvegur) folgen. Die Straße ist geteert, erst nach 2,2km geht sie eine Schotterstraße über, der man entlang am kleinen See Hvaleyrarvatn noch weitere 800m folgt, bis man 3km nach der Abzweigung von der Straße 42 einen Parkplatz am Südostufer des Sees erreicht.

Am Parkplatz am Hvaleyrarvatn.
Am Parkplatz am Hvaleyrarvatn.

Die Wanderung

Die Wanderung führt zunächst ein kurzes Stück am Ostufer des Sees entlang und folgt dann in einer weiten Runde Schotterpisten, die das Gebiet südlich von Hafnarfjörður durchziehen.
Vom Parkplatz (Höhe 50 m) folgt man dem Fußweg entlang am Ostufer des Sees. Voraus ist am gegenüberliegenden Seeufer bereits ein Haus erkennbar, man hält auf das Haus zu und verlässt nach etwa 500 m (0:10 h) den Fußweg entlang des Sees. Es geht leicht bergauf, das Haus lässt man rechts liegen und gelangt auf den Fahrweg, der zum Haus führt. Diesem Weg folgt man weiter bergauf und hat bald eine Abzweigung erreicht (0,8 km, 0:20 h, Höhe 80 m). Geht man hier nach rechts, kann man die Wanderung auf etwa 4km abkürzen und trifft nach gut 1 km wieder auf den nachfolgend beschrieben Weg.

Abzweig der Abkürzung.
Abzweig der Abkürzung.

Der Weg macht eine scharfe Linkskurve und im weiteren Verlauf zweigen immer wieder Seitenwege ab, man folgt aber dem Hauptweg und trifft nach weiteren 10 Minuten am Ende des Weges auf eine geteerte Straße (0:30 h, 1,6 km, Höhe 70 m). Dieser folgt man wenige Meter nach rechts und biegt dann sofort wieder nach rechts auf einen weiteren Schotterweg ab, der sich gleich gabelt. Hier nimmt man den linken Weg Richtung Kjóadalur, der rechte Weg führt nur etwa 200 m weit leicht bergauf zu einer Weidefläche.

Weg Richtung Kjóadalur.
Weg Richtung Kjóadalur.

Gut 10 Minuten geht es nun in einem kleinen Tal entlang, dann langsam bergauf und nach insgesamt 45 Minuten Gehzeit ist der höchste Punkt der Wanderung erreicht (2,7 km, Höhe 110 m). Etwa 2 bis 3 Minuten vorher gabelt sich der Weg noch einmal, hier hält man sich rechts. Gute 15 Minuten nach dem höchsten Punkt der Wanderung trifft von rechts der Abkürzungsweg wieder auf den Hauptweg (0:55 h, 3,6 km, Höhe 90 m). Es geht noch einmal 5 Minuten leicht bergauf und vom Höhenrücken des Hügels bietet sich ein schöner Blick über die Halbinsel Reykjanes mit ihren Lavafeldern und vulkanischen Höhenzügen (1:00h, 3,9 km, Höhe 100m).

Blick über die Lavafelder.
Blick über die Lavafelder.

Einer scharfen Rechtskurve folgend führt der Weg nun wieder bergab und bald begleitet ein typisch isländischer Wald den weiteren Verlauf. Man folgt einfach dem Weg und gelangt nach gut 20 Minuten wieder an den See Hvaleyrarvatn (1:20h, 5,5 km, Höhe 50 m). Der Weg trifft hier auf einen Parkplatz und man kann von hier aus entweder weiter bis zur Straße gehen und auf ihr zum Ausgangspunkt der Wanderung zurücklaufen, oder man folgt alternativ dem deutlich erkennbaren Uferweg an der Südseite des Sees. Nach insgesamt 1:45 h ist man wieder am Ausgangspunkt der Wanderung angelangt.

Das letzte Wegstück vor dem See.
Das letzte Wegstück vor dem See.

Karte