Alles, was Sie schon immer über Island wissen wollten

Alles, was Sie schon immer über Island wissen wollten

Header-Slider

Waldwanderung im Haukadalsskógur

Übersicht

  • Strecke: 3,6 km
  • Höhenunterschied: 100m
  • Dauer: 1 Stunde
  • Kategorie: einfach

Anfahrt

Direkt am Eingang zum Geysirgebiet zweigt ein beschilderter Weg in Richtung Haukadalskirkja (Haukadalsvegur, F333) ab. Er führt am "Hintereingang" des Geysirgebietes vorbei und geht dann in eine Schotterpiste über, die aber auch mit einem normalen PKW problemlos befahrbar ist. Nach gut 2 km erreicht man am rand des Waldgebietes "Haukadalsskógur" eine erste Infotafel. Es geht noch etwa 50 m geradeaus weiter, dann biegt man nach links ab und passiert nach ca. 50 m ein Haus der Forstverwaltung. Man folgt weiter geradeaus dem Schotterweg, der nach ca. 400m einen scharfen Knick nach links macht. Nach weiteren 200m ist ein Parkpaltz erreicht, Ausgangspunkt der Wanderung.

Parkplatz mit Blick auf den Anfang des Weges über die Brücke.
Parkplatz mit Blick auf den Anfang des Weges über die Brücke.

Die Wanderung

Die Wanderung führt durch eines der größten Waldgebiete Islands. Bäume erstaunlicher Größe säumen den Weg, zahlreiche kleine Bäche fließen durch das Gebiet und Picknickplätze laden zu einer Rast ein.
Vom Parkplatz aus (Höhe 130 m) geht es ein paar Meter bergab und man überquert auf einer Brücke einen Bach. Nach gut 150 m knickt der Weg nach rechts ab und führt entlang einer Schlucht bergauf, bis er nach ca. 10 Minuten auf einen anderen Forstweg trifft (Höhe 160 m, 0,3 km).

Hier hält man sich rechts und folgt dem Weg durch schöne Baumbestände weiter bergauf. Nach gut einer halben Stunde Gesamtgehzeit ist schon der höchste Punkt der Wanderung erreicht (Höhe 230m, 1,6 km) und man muss ein meist tockenes Bachbett durchqueren, nach wenigen Metern folgt ein zweites ebenfalls meist trockenes Bachbett.

Eines der beiden Bachbetten am höchsten Punkt der Wanderung.
Eines der beiden Bachbetten am höchsten Punkt der Wanderung.

Unmittelbar danach folgt man nach rechts einem Forstweg etwa 300m bergab und biegt dann nach rechts in einen kleineren Forstweg ein (Höhe 210 m, 2,0 km). Dieser Weg kann im Sommer teils recht stark zugewachsen sein, ist aber trotzdem zwischen den Bäumen eindeutig erkennbar.

Der im Sommer oft zugewachsene Forstweg zweigt rechts ab.
Der im Sommer oft zugewachsene Forstweg zweigt rechts ab.

Nach weiteren 300 m und rund 40 Minuten Gesamtgehzeit wird erneut ein meist trockenes Bachbett durchquert, wenige Meter danach trifft von rechts ein weiterer Forstweg auf den Wanderweg. Hier wird noch nicht nach rechts abgebogen, aber rund 100 m weiter gabelt sich der Weg (2,4 km) und hier geht es rechts weiter.

An der Weggabelung hält man sich rechts.
An der Weggabelung hält man sich rechts.

Der Weg führt nun kontinuierlich weiter bergab und trifft nach etwa 900 m auf den Fahrweg, der zum Ausgangspunkt der Wanderung führt. Ihm folgt man nach rechts und hat nach 100 m wieder den Parkplatz erreicht.

Karte