Alles, was Sie schon immer über Island wissen wollten

Alles, was Sie schon immer über Island wissen wollten

Header-Slider

Brauerei Einstök in Akureyri - Einstök Ölgerð

Einstök Arctic Pale Ale

Biervielfalt aus heimischer Produktion war in Island auch nach dem Jahr 2000 noch ein Fremdwort. Aus den Zapfanlagen des Landes floß eine Handvoll einfacher Lagerbiere wie Víking oder Gull.
Einer der Pioniere der Craftbier-Szene in Island war und ist die Brauerei Einstök in Akureyri. Einstök lässt sich am besten als "einzigartig" übersetzen. Die Marke Einstök ist zwar in amerikanischem Besitz, aber das Bier gibt es inzwischen in fast allen isländischen Bars.
Hinter der Marke stehen Jack Sichterman und David Altshuler, die mehr als 25 Jahre Zusammenarbeit verbinden. Das Risiko einer Brauerei aufzubauen, hat sich gelohnt. Sechs Jahre nach der Gründung im Jahr 2010 war Einstök nicht nur in Island die führende Craftbier-Marke, sondern wurde auch in 22 Länder exportiert. Den weiteren Erfolg durfte Sichtermann nicht mehr mit erleben. Er starb im Dezember 2017 an einer Krebserkrankung.
Neue Biere werden von Einstök nach einer Entwicklungszeit von neun bis zwölf Monaten auf den Markt gebracht. Fest im Produktionsplan etabliert sind neben White Ale auch das dreifach gehopfte Arctic Pale Ale und ein dunkler Toasted Porter. Auch das Arctic Lager und ein Scottish Ale mit geräucherter isländischer Gerste als Grundlage werden regelmäßig gebraut.
Saisonal gibt es ein Arctic Berry Ale, Doppelbock und ein Winter Ale.
Eine Auswahl der Biere von Einstök kann auf islandeinkauf.de bestellt werden.