Header-Slider

Wir gestalten iceland.de gerade neu - für eventuell kurzzeitig auftretende Anzeigefehler bitten wir um Entschuldigung.

Das Sultartangi-Kraftwerk

Das Sultartangi-Kraftwerk am südlichen Rand des isländischen Hochlandes nahe dem Berg Búrfell ist eines der neuesten Kraftwerke von Landsvirkjun. Es nutzt das gleiche Wasser, wie die Kraftwerke Hrauneyarfoss und Sigalda sowie zusätzlich das Wasser des Flusses Þjórsá. Damit ist es wesentlich weniger abhängig von der Wasserführung eines einzelnen Flusses, als andere Kraftwerke - ähnliches gilt für das Kraftwerk Búrfell.
Sultartangi steht unterhalb des gleichnamigen Dammes, der am Zusammenfluss von Þjórsá und Tungnaá errichtet wurde. Von den Einheimischen wird das Gebiet rund um das Kraftwerk "Bláskogar" (Blauwald) genannt. Die Herkunft des Namens ist unklar, da die Gegend heute waldfrei ist - früher könnten aber Wälder existiert haben.
Der Sultartangi-Damm wurde in den Jahren 1982 bis 1984 etwa einen Kilometer oberhalb des Zusammenflusses von Thjórsá und Tungnaá errichtet. Vom Fuß des Berges Sandfell führt der Damm quer durch das Flussbett der Þjórsá Richtung Osten über Sultartangi weiter bis zum Südufer der Tungnaá. Die Bauarbeiten am Kraftwerk begannen 1997. Mit 6,1km ist der Sultartangi-Damm der längste des Landes. Der Damm wurde beim Bau des Kraftwerks nochmals um einen Meter erhöht und der Stausee wuchs auf eine Fläche von 20km2 und auf eine Speicherkapazität von ca. 110 Millionen Kubikmeter Wasser an. Am Westende des Dammes gibt es einen Grundauslauf mit einer Torkonstruktion. Westlich davon beginnt der 3,4km lange Zulauftunnel, der das Wasser durch den Berg Sandfell in Richtung Kraftwerk leitet. Der Tunnel endet in einem Ausgleichsbecken, von dort führen die Fallrohre zum Turbinenhaus. Zwei 60MW-Turbinen treiben die Generatoren an. Das Wasser fließt durch einen 7,2km langen Auslaufkanal wieder zurück in die Þjórsá. Er mündet rund 800m oberhalb des Búrfell-Kraftwerks in den Fluß.
Die Höhendifferenz zwischen Stausee und Kraftwerk beträgt knapp 45m. Das Kraftwerk hat eine Kapazität von 120 MW und produziert pro Jahr etwa 880 GWh Strom.

Auslaufkanal des Kraftwerks Sultartangi.
Auslaufkanal des Kraftwerks Sultartangi.