Alles, was Sie schon immer über Island wissen wollten

Alles, was Sie schon immer über Island wissen wollten

Header-Slider

Der Wasserfall Dynjandi

Karte Dynjandi.

Dynjandi, der höchste Wasserfall im Gebiet der Westfjorde, liegt im Arnarfjörður direkt an der Straße Nr. 60. Er stürzt sich von der Hochfläche Dynjandisheiði über zahllose Stufen rund 100m in die Tiefe und wird dabei immer breiter. Noch im 19. Jahrhundert war der Wasserfall als Fjallfoss bekannt. Sein heutiger Name – er bedeutet soviel wie „Dröhner“ – leitet sich vom lauten Dröhnen des fallenden Wassers ab, daß über große Entfernung zu hören ist.
Der Wasserfall verdankt seine Entstehung der letzten Eiszeit. In den Haupttälern konnten sich die mächtigen Talgletscher aufgrund ihrer großen Masse stärker eintiefen, als die Gletscher der Nebentäler. Als die Eismassen abgeschmolzen waren, blieben an den Einmündungen der Nebentäler Gefällestufen zurück, über die heute an vielen Stellen Bäche und Flüsse in die Tiefe stürzen.

Der Dynjandi im Arnarfjördur.
Der Dynjandi im Arnarfjördur.