Alles, was Sie schon immer über Island wissen wollten

Alles, was Sie schon immer über Island wissen wollten

Header-Slider

Die Domkirche von Reykjavik

Die Domkirche von Reykjavik, Sitz des Bischofs von Island, steht seit 1796 an der Straßenecke Templarasund - Kirkjustræti direkt neben dem isländischen Parlament. Die heutige Kirche wurde im Jahr 1847 im neuklassischen Stil erbaut, weil das ursprünglich dort errichtete Gotteshaus zu klein und baufällig war.
Durch das Hauptportal, dessen Türrahmen vom Bildhauer Rikhardur Jónsson gestaltet wurde, gelangt man ins Innere des Gebäudes. Über dem Altartisch fällt ein Bild ins Auge, es stammt vom königlichen Maler G. T. Wegener aus Kopenhagen und war nach seiner Fertigstellung im Jahr 1847 auch Vorbild für viele andere Altargemälde. Erwähnenswert ist auch der Taufstein. Er wurde 1927 von Albert Thorvaldsen in Rom angefertigt. Die Vorderseite des Taufsteins ziert eine Darstellung der Taufe Jesu. Die Orgel wurde im Jahr 1985 geweiht und hat 3 Manuale und 31 Register.

Domkirche von Reykjavik
Domkirche von Reykjavik