Alles, was Sie schon immer über Island wissen wollten

Alles, was Sie schon immer über Island wissen wollten

Header-Slider

Der Zoo von Reykjavik

Der Zoo von Reykjavik wurde im Jahr 1990 eröffnet. Einen großen Bestand an exotischen Tieren erwartet niemand und so werden auch hauptsächlich Haustiere und einige Arten in Island lebender Wildtiere präsentiert. Insgesamt 19 Tierarten und etwa 150 Tiere beherbert der kleine Zoo: Pferde, Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen, Füchse, Nerze, Rentiere, Robben, Hühner, Puten, Hasen, Enten, Gänse, Hunde und Katzen.
Im Dezember 2004 wurde auch ein kleines Aquarium eröffnet. Wer sich für die Fauna im Nordatlantik rund um Island interessiert, findet dort rund 20 Fischarten und verschiedene Arten von Muscheln, Schnecken, Krebsen und Seesternen.
Die Mitarbeiter des Zoos kümmern sich auch um verletzte Wildtiere. Sie werden gepflegt und gefüttert, bis sie wieder in die Freiheit entlassen werden können.

Homepage des Zoos von Reykjavik