Header-Slider

Wir gestalten iceland.de gerade neu - für eventuell kurzzeitig auftretende Anzeigefehler bitten wir um Entschuldigung.

Kverkfjöll

Karte Kverkfjöll.

Am Nordrand des Vatnajökull liegt zwischen den Gletscherzungen Dyngjujökull und Brúarjökull der Zentralvulkan Kverkfjöll. Das Vulkanmassiv erreicht eine Höhe von 1920m. Heiße Quellen, Fumarolen und Solfataren verhindern die Bildung einer geschlossenen Eisdecke im Gipfelbereich. Heiße Quellen sind auch unter dem Gletschereis zu finden. Das Wasser der Quellen hat sich einen Weg unter dem Gletscher gesucht und eine mehrere Kilometer lange Höhle ins Eis geschmolzen. Eine französische Expedition konnte in den achtziger Jahren fast zwei Kilometer weit in die Höhle vordringen. Nur wenige Kilometer vom Zeltplatz Kverkfjöll entfernt rauscht das warme Quellwasser aus einem Gletschertor hervor. Wegen der gelegentlich herabstürzenden tonnenschweren Eisblöcke sollte man sich allerdings vom Gletschertor fernhalten. Ein markierter Wanderweg führt hinauf zu den Solfataren- und Fumarolenfeldern an der Westseite des Kverkfjöllmassivs.

Eingang einer Eishöhle im Kverkfjöllgebiet.
Eingang einer Eishöhle im Kverkfjöllgebiet.