Alles, was Sie schon immer über Island wissen wollten

Alles, was Sie schon immer über Island wissen wollten

Header-Slider

Geothermalgebiet Hveravellir und Fjalla Eyvindur

Hveravellir bietet auf halber Strecke der Hochlandpiste Kjölur eine willkommene Pause. Neben einem Servicezentrum für Reisende lockt vor allem ein Hot Pot und eines der schönsten Thermalgebiete Islands. Es erstreckt sich bis zu den Ausläufern des Gletschers Langjökull und zahlreiche rauchenden Fumarolen und kochende Wasserlöcher liegen entlang eines befestigten Weges.
Der Hot Pot liegt nur wenige Meter vom Parkplatz entfernt und wird über zwei Zuleitungen ständig mit frischem Wasser versorgt. Ein wenig Vorsicht ist geboten, da aus der heißen Zuleitung Wasser mit einer Temperatur von über 80 Grad strömt.
Auffällig ist am Parkplatz ein Kunstwerk. Zwischen zwei Steinstücken bilden Metallstangen eine Art Käfig, in dem 2 herzförmige Steine liegen. Das Kunstwerk erinnert an einen der bekanntesten isländischen Geächteten und seine Frau. Der Dieb Fjalla Eyvindur soll im 18. Jahrhundert lange Zeit in Hveravellir gelebt haben. Berühmt wurde er vor allem für seine Überlebensfähigkeit im Hochland, wo er gut 20 Jahre mit seiner Verlobten Halla verbracht hat. Fjalla-Eyvindur war insgesamt fast vier Jahrzehnte lang auf der Flucht und dabei heimlich in der Wildnis sowie in bewohnten Gebieten unterwegs. Während dieser langen Jahre wurden er und seine Verlobte Halla zweimal gefangen genommen. Sie konnten aber jedesmal fliehen, bevor es zu einer Verurteilung kam.
Über einen kurzen markierten Wanderweg kommt man zu einer Höhle, die heute den Namen Eyvindarhóla trägt. In ihr soll der Geächtete im Winter überlebt haben. Ein natürlicher Schafspferch aus Lava trägt den Namen Eyvindarrétt und liegt nicht weit von der Höhle entfernt.
Eines der berühmtesten isländischen Wiegenlieder wird in einem Theaterstück aus dem Jahr 1912 Halla in den Mund gelegt. Sie singt damit ihr Kind in den Schlaf, bevor sie es in einen Wasserfall wirft, damit es den Häschern der Familie nicht in die Hände fällt.

Thermalgebiet Hveravellir